Sie sind hier:

Ryanair verbindet München und Stuttgart mit Dublin

München, 30.08.2017 | 10:23 | mja

Reisende ab München und Stuttgart können ab November dieses Jahr mit Ryanair nach Dublin fliegen. Wie der Billigflieger am Dienstag bekannt gab, wird die Strecke von der bayrischen in die irische Hauptstadt zweimal täglich bedient. Von Stuttgart aus geht es dann im Winter einmal pro Tag nach Dublin.

Blick auf den Münchner Marienplatz: Wird die Stadtsparkasse München bald Strafzinsen von Privatkunden verlangen Von München geht es dann mit Ryanair zweimal täglich in die irische Hauptstadt Dublin.
Außerdem wird Ryanair zusätzliche Flüge auf der Route Hamburg-Dublin anbieten. Laut eigenen Angaben soll diese Strecke dann ab Winter 2017/2018 zu einer täglichen Verbindung aufgestockt werden. „Somit baut Ryanair die deutschen Verkehrszahlen, das Streckennetz und die Arbeitsplätze weiter aus“, sagte David O’Brien, Chief Commercial Officer des irischen Low-Costers.

Darüber hinaus verbindet der Billigflieger Hamburg mit vier neuen Italien-Zielen. Ab September 2017 heben dann regelmäßig Maschinen von der Hansestadt aus über Mailand nach Bari, Brindisi, Cagliari und Palermo ab. Kunden haben dann die Möglichkeit, an gleich zwei italienischen Airports in die Anschlussmaschinen umzusteigen ohne erneut „an Land zu gehen“.

Da jedoch immer mehr Passagiere keine Koffer mehr aufgeben, verschärft der Low-Coster erneut seine Gepäckrichtlinien. „Trotz unserer wiederholten Benachrichtigungen, versuchen einige Kunden immer noch größere Gepäckstücke als erlaubt mit an Bord zu nehmen, was zu Verspätungen am Gate führt. Wir weisen darauf hin, dass alle Ryanair-Kunden ein reguläres Handgepäckstück sowie eine kleine Tasche an Bord nehmen können. Sollten Kunden weiterhin versuchen die zulässige Größe für Handgepäck zu überschreiten, kann dies dazu führen, dass wir unsere Handgepäck-Bestimmungen überdenken müssen“, sagte Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer von Ryanair. Das Handgepäck darf nicht größer als 55 x 40 x 20 Zentimeter und nicht schwerer als zehn Kilogramm sein.

Weitere Nachrichten über Flug