Sie sind hier:

Turkish Airlines plant neue Strecke von Friedrichshafen nach Istanbul

München, 11.12.2012 | 10:41 | jw

Vom Bodensee zum Bosporus: Turkish Airlines will künftig den Bodensee-Airport in Friedrichshafen ansteuern. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der Flughafen bestätigt, derzeit entsprechende Gespräche mit der Fluggesellschaft zu führen. Details wurden bislang nicht bekannt.

Turkish Airlines Airbus Turkish Airlines will den Bodensee mit dem Bosporus verbinden. Foto: Turkish Airlines
Im Sommer hatte Turkish Airlines mit Bremen und Leipzig erstmals seit Jahrzehnten wieder zwei neue Deutschlandziele in den Flugplan aufgenommen. Nun will die Fluggesellschaft ihr Angebot um einen weiteren Airport im süddeutschen Raum erweitern. Geplant ist eine Verbindung zwischen Friedrichshafen und dem Istanbuler Flughafen Atatürk.

Der Bodensee-Airport strebt bereits seit zweieinhalb Jahren eine Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft an. Ein Flughafen-Sprecher sagte, als eine der weltweit am stärksten wachsenden Fluggesellschaften sie die Airline ein absoluter Wunschpartner. Zudem biete Turkish Airlines über das Drehkreuz in Istanbul wichtige Destinationen an. Die Verbindung in Süddeutschland könnte somit neben Privaturlaubern insbesondere Geschäftsreisenden an den Bosporus oder nach Asien sowie der großen türkischen Gemeinschaft im Bodenseeraum zugutekommen, so der Sprecher. Derzeit deute alles darauf hin, dass die Kooperation zustande kommt.

Deutschland sei für die türkische Fluggesellschaft der wichtigste Markt, sagte ein Sprecher von Turkish Airlines der Zeitung. Allein in diesem Jahr hat die Fluglinie 30 neue Ziele aufgenommen - der Bodenseeraum sei allerdings noch nicht abgedeckt. Derzeit steuert Turkish Airlines insgesamt elf Flughäfen in Deutschland an, die nächstgelegenen im Bodenseeraum sind dabei Stuttgart, München und Zürich. Derzeit ist noch unklar, wann die Stecke ab Friedrichshafen aufgenommen wird, denkbar ist allerdings ein Start im Frühjahr 2013. Bei Turkish Airlines rechnet man dem Sprecher zufolge vorerst mit vier bis fünf Flügen pro Woche und maximal einem Flug pro Tag.

Weitere Nachrichten über Flug