Sie sind hier:

Indien: Flughafen Chennai wegen Überflutung geschlossen

München, 03.12.2015 | 16:14 | mja

Heftige Regenfälle sorgen für Reisechaos in Chennai. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, stehen weite Teile im Süden Indiens unter Wasser, darunter auch die Millionenstadt Chennai und deren Flughafen. Der Chennai International Airport ist bereits seit Dienstag geschlossen und soll voraussichtlich bis den 6. Dezember 2015 gesperrt bleiben (alle Zeitangaben sind Ortszeiten). Tausende Passagiere sitzen seitdem fest.

Anzeigetafel mit gestrichenem Flug Auch die Lufthansa hat ihre Flüge von Frankfurt nach Chennai gestrichen.
Medienberichten zufolge wurden einige Flüge nach Bengaluru und Hyderabad umgeleitet, andere dagegen annulliert. Auch die Deutsche Lufthansa hat ihre Flüge bis einschließlich Samstag von Frankfurt nach Chennai gecancelt. Laut Flugplan der Kranichlinie soll die tägliche Verbindung am Sonntag wieder planmäßig starten. Passagieren wird empfohlen, sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei ihrer Airline über den genauen Flugstatus zu informieren.

Laut dem Online-Magazin India Today hat es am Mittwoch in Chennai so viel geregnet, wie sonst im gesamten Dezember. Es handle sich um die schlimmsten Regelfälle seit einem Jahrhundert. Anderen Medienberichten zufolge stieg das Wasser am 1. Dezember so hoch, dass das Flughafenvorfeld überflutet wurde. Auf Twitter gibt es Bilder von Maschinen vor den Terminals des Chennai International Airports, deren Fahrwerke bereits komplett unter Wasser sind. Neben dem Luftverkehr sind auch Bahnlinien gesperrt.

Chennai ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu und befindet sich an der Ostküste von Südindien, direkt am Golf von Bengalen. Nach Mumbai, Delhi, Bangalore, Hyderabad und Ahmedabad ist Chennai die sechstgrößte Stadt in ganz Indien.
 

Weitere Nachrichten über Flug