Sie sind hier:

Italien: Generalstreik für 25. November geplant

München, 21.11.2016 | 09:53 | mja

Italien-Reisende müssen sich am kommenden Freitag auf Behinderungen im Bahn- und Flugbetrieb einstellen. Wie das italienische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr auf seiner Website mitteilte, haben mehrere Gewerkschaften am 25. November zu einem ganztägigen Generalstreik aufgerufen. Insgesamt sind knapp 30 Ausstände im privaten sowie öffentlichen Transportsektor angemeldet.

Anzeigetafel mit gestrichenem Flug Am Freitag müssen Passagiere mit annullierten Flügen rechnen.
Neben den Bahngesellschaften Trenitalia und Trenord legen auch Mitarbeiter an den Airports in Ancona, Mailand-Malpensa sowie Turin ihre Arbeit nieder. Demnach müssen Reisende von, nach und in Italien mit verspäteten sowie gestrichenen Flügen und mit einem unregelmäßigen Zugverkehr rechnen. Betroffenen wird dringend geraten, sich vorab mit der jeweiligen Airline in Verbindung zu setzen und den aktuellen Flugstatus zu erfragen. Außerdem ist auch der öffentliche Nahverkehr in vielen Großstädten vom Generalstreik betroffen.

Erst am 7. November hat das Bodenpersonal am internationalen Airport in Venedig gestreikt. Etliche Flüge fielen aus; unter anderem auch Verbindungen mit der Deutschen Lufthansa. Am 21. Oktober hat der Gewerkschaftsbund USB zum Generalstreik im öffentlichen und privaten Bereich aufgerufen. Passagiere der Fluggesellschaften Air Dolomiti, Alitalia, Easyjet und Ryanair mussten mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Weitere Nachrichten über Flug