Sie sind hier:

Memmingen: Ryanair eröffnet Basis am Allgäu Airport mit sechs neuen Strecken

München, 06.09.2017 | 11:11 | hze

Ryanair verstärkt seine Präsenz auf dem deutschen Markt und hat am Dienstag, 5. September die zehnte Basis in der Bundesrepublik eröffnet. Mit der Stationierung einer Boeing 737-800 am Allgäu Airport, stocken die Iren den Flugplan um sechs neue Routen auf. Bereits gestartet ist die Verbindung nach Stockholm, zudem geht es aus Südbayern bald nach Fes in Marokko, Oradea in Rumänien, Thessaloniki, Sevilla und Warschau sowie ganzjährig nach Palma de Mallorca.

Ryanair eröffnet Basis in Memmingen Ryanair Chief Marketing Officer Kenny Jacobs (2.v.l.) und Flughafengeschäftsführer Ralf Schmid (2.v.r.) freuen sich über die Eröffnung der zehnten Ryanair-Basis in Deutschland. © Allgäu Airport
Mit Wechsel auf den Winterflugplan geht es ab November immer montags und freitags auf die Lieblingsinsel der Deutschen. Start in Memmingen ist an beiden Tagen um 17:25 Uhr, die Ankunft in Palma erfolgt um 19:30 Uhr (alle Zeitangaben sind Ortszeit). In die Gegenrichtung können Urlauber um 20:05 Uhr die Rückreise nach Deutschland antreten, wo sie um 22:15 Uhr erwartet werden.

Wer nach Schweden reisen will, kann dies nun immer dienstags und samstags tun. Allerdings steuert Ryanair nicht die Hauptstadt und deren Großairport direkt an, sondern landet am rund 100 Kilometer südlich gelegenen Flughafen Stockholm-Skavsta. Oradea im Westen Rumäniens steht ab sofort ebenfalls jeden Dienstag und Samstag auf dem Flugplan in Memmingen. Der beliebte griechische Urlaubsort Thessaloniki wird hingegen immer montags und freitags angesteuert. An den gleichen Wochentagen können Reisende zudem von Memmingen nach Sevilla in Südspanien aufbrechen sowie von dort zurück nach Deutschland fliegen.

Wen es hingegen nach Marokko zieht, kann mittwochs und sonntags nach Fes starten sowie von dort die Heimreise antreten. Warschau steht hingegen gleich dreimal pro Woche auf dem Memminger Flugplan. Unter der Woche pendelt die Boeing 737.800 von Ryanair in den Abendstunden zwischen dem Allgäu Airport und der polnischen Hauptstadt, am  Wochenende wird die Strecke am frühen Nachmittag bedient. Damit macht der irische Low-Coster vor allem Wizz Air Konkurrenz, die bereits im Sommer viele der insgesamt 31 Ziele ab Memmingen bedienen. So steuern die Ungarn unter anderem Kiew, Sibui (Hermannstadt) in Rumänien sowie nach Varna an der bulgarischen Schwarzmeerküste an.

Weitere Nachrichten über Flug