Sie sind hier:

Ryanair stellt erste Ziele des Winterflugplans 2017/2018 für Memmingen vor

München, 06.03.2017 | 09:38 | hze

Reisende aus Süddeutschland können im kommenden Winter zu vier neuen Zielen fliegen. Wie Ryanair und der Allgäu-Airport bekannt gaben, fliegt der irische Low-Coster im Rahmen des Winterflugplans 2017/2018 von Memmingen nach Fes in Marokko, Sevilla, Thessaloniki und Warschau. Während die polnische Hauptstadt ab Oktober dreimal wöchentlich angesteuert wird, stehen die Ziele in Griechenland, Marokko, Spanien und Polen je zweimal pro Woche im Flugplan von Memmingen.

Ryanair Flugzeug Start Ryanair fliegt ab Oktober 2017 von Memmingen neu nach Fes in Marokko, Sevilla, Thessaloniki und Warschau. © Ryanair
Die genauen Zeiten sind noch nicht bekannt, Tickets sollen jedoch in Kürze buchbar sein. „Ryanair freut sich, diese neuen Strecken von Memmingen nach Sevilla und Warschau-Modlin bekannt geben zu können“, erklärt Tim Howe Schröder, Head of Corporate Sales & Senior Marketing Manager von Ryanair. Mit der Route nach Thessalonik feiert die zweitgrößte Stadt Griechenlands hingegen ihr Comeback im Allgäu, stand sie dort doch bereits 2008 und 2009 im Flugplan. „Seither hatten wir die Strecke im Fokus und wollten sie wiedergewinnen“, erklärt Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz.

Für die Airports Berlin, Hamburg, Köln und Nürnberg hat Ryanair die neuen Winterflugpläne bereits Anfang Februar bekannt gegeben. Neu geht es unter anderem von Berlin nach Billund in Dänemark, ab Hamburg ins spanische Sevilla und von Nürnberg ins polnische Krakau. Im März startet Ryanair als erster Billigflieger am Flughafen Frankfurt Main, bekommt ab Mai jedoch bereits Konkurrenz durch den ungarischen Low-Coster Wizz Air, der zunächst täglich nach Sofia fliegen will.
 

Weitere Nachrichten über Flug