Sie sind hier:

Flughafen Brüssel: Flugausfälle wegen Streiks der Gepäckabfertigung

München, 26.10.2018 | 08:57 | lvo

Die Streikwelle, die bereits das ganze Jahr über Europa rollt, schien gerade nachzulassen. Nun hakt es erneut im Luftverkehr. Wie das Branchenportal FVW berichtet, haben die Gepäckarbeiter am Flughafen Brüssel-Zaventem spontan die Arbeit niedergelegt. Reisende am größten Drehkreuz Belgiens müssen sich auf lange Wartezeiten und Flugausfälle einstellen.

Lufthansa: Streik der Flugbegleiter ab Freitag Ein Streik der Gepäckabfertigung in Brüssel führt am Freitag zu Flugausfällen.
Betroffen ist der Gepäckabfertiger Aviapartner. Swissport, das zweite zuständige Unternehmen am Flughafen, fertigt die Gepäckstücke wie gewohnt ab. Wie der Airport über Twitter mitteilt, sollten Passagiere auf der Webseite überprüfen, ob Aviapartner für ihr Gepäck zuständig ist. In diesem Fall empfiehlt der Flughafen, ausschließlich mit Handgepäck zu fliegen. Das trifft vorrangig Reisende mit Ryanair und Tuifly. Passagiere, deren Aufgabegepäck nicht am Zielort ankommt, sollten die Airline kontaktieren.

Laut FVW wurden zudem 13 Flüge am Standort gestrichen. Der Streik hatte bereits am Donnerstag begonnen und zu Beeinträchtigungen bei vielen Verbindungen geführt. Dem Bericht zufolge hatten Passagiere ihre Koffer teilweise am Boden zurückgelassen. Grund für den Streik des Gepäckpersonals ist laut Gewerkschaftern zu viel Druck am Arbeitsplatz. Zuletzt hatten in Europa die Mitarbeiter verschiedener Sehenswürdigkeiten in Griechenland ihre Arbeit niedergelegt.

Weitere Nachrichten über Flug